Sie sind hier: Startseite > News > BMBF: Wettbewerb Forschungscampus gestartet

NEWS.

 

BMBF: Wettbewerb Forschungscampus gestartet

BMBF: Wettbewerb Forschungscampus gestartet

Die Herausforderungen der Zukunft können nur gemeistert werden, wenn Wissenschaft und Wirtschaft noch frühzeitiger und intensiver kooperieren. Die Förderinitiative "Forschungscampus" unterstützt daher den Aufbau von mittel- bis langfristig angelegten öffentlich-privaten Partnerschaften unter einem Dach.

Ein wesentliches Anliegen der Hightech-Strategie der Bundesregierung ist es, die Zusammenarbeit zwischen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft zu fördern. Mit der neuen Förderinitiative "Forschungscampus" soll ein weiterer Schritt angeregt werden, mittel- bis langfristig wirkende, auf strategische Partnerschaften in der anwendungsorientierten Grundlagenforschung ausgerichtete Kooperationen einzugehen.

Im Rahmen eines Wettbewerbs sollen daher bis zu zehn innovative und zukunftsorientierte Partnerschaften zwischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen mit Unternehmen ausgewählt werden, die gemeinsam an einem Ort die Technologien und Dienstleistungen von morgen und übermorgen entwickeln. Dabei wird vor allem auf Forschungsfelder von starker Komplexität, einem hohen Forschungsrisiko und besonderen Potenzialen für Sprunginnovationen fokussiert.

Der Wettbewerb, der über mehrere Phasen bis zu 15 Jahre für jeden Forschungscampus angelegt ist, sieht eine projektbezogene Förderung von einer bis zwei Millionen Euro pro Jahr für jeden ausgewählten Forschungscampus vor. Teilnehmen können in erster Linie neue Modelle, aber auch bereits bestehende Partnerschaften, wenn sie eine substantielle Weiterentwicklung nachweisen können.

Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2012.

Zu den Richtlinien der Förderinitiative

Quelle: Bekanntmachung auf der Homepage des BMBF vom 16.8.11

Artikelaktionen