Sie sind hier: Startseite > News > BMWi-Projekt "Biotech Made in Germany für Italien"

NEWS.

 

BMWi-Projekt "Biotech Made in Germany für Italien"

BMWi-Projekt "Biotech Made in Germany für Italien"

Im Rahmen der BMWi-Exportinitiative Gesundheitswirtschaft bieten der italienische Branchenverband Assobiotech und das Biotechnologiecluster der Provinz Mailand BioMilano gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen AHP als Projektträger mit dem Markterschließungsprojekt „Biotech Made in Germany für Italien“ deutschen Unternehmen der Biotechnologiebranche eine seriöse, effiziente, zielgerichtete und gleichzeitig kostengünstige Kontaktentwicklung zu potentiellen italienischen Kunden und Geschäftspartnern an. Näheres zum Projekt finden Sie auf der Projektseite: http://tinyurl.com/German-Biotech-for-Italy

Biotechnologie ist in Italien zwar ein noch junger Industriezweig, die Projektpipeline in der italienischen Biotechnologie ist jedoch nach Ansicht von Ernst & Young international bereits gut aufgestellt und bietet gerade in der medizinischen Biotechnologie deutschen Unternehmen in allen Phasen und Bereichen exzellente Chancen, sich in durch Kooperationen einzubringen. Das Know-How und die international anerkannten Referenzen deutscher Unternehmen sind gute Voraussetzungen für den Zugang zu diesem Markt. Darüber hinaus sind deutsche Unternehmen als zuverlässige Partner mit einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis in Italien bekannt und beliebt. Was liegt näher, als diesen „natürlichen Wettbewerbsvorteil“ zu nutzen?

Im Rahmen des Markterschließungsprojektes „Biotech Made in Germany für Italien“ bieten wir den Teilnehmern in dem Zeitraum bis März 2012 eine kompetente Beratung zur Geschäftsentwicklung in Italien. Ziel des Markterschließungsprojektes ist die nachhaltige Entwicklung von Kontakten der deutschen Teilnehmer
 

  • zu mindestens drei bis fünf gezielt vermittelten qualifizierten italienischen Kunden und Geschäftspartnern
  • und damit insgesamt zu allen für die Realisierung von Projekten bzw. Umsatz im Umfeld des Zielmarktes Italien bedeutsamen Ansprechpartnern.

Im Dezember 2011 (KW 50) wird in Zusammenarbeit mit Assobiotech und BioMilano eine dreitägige Reise nach Mailand inkl. Symposium, Kooperationsbörse, Netzwerkempfang etc. organisiert.

AHP verfügt über ein internationales Partnernetzwerk, branchenspezifisches Know-how und jahrzehntelange kompetente Erfahrung mit Italien. Lassen Sie sich bei der konkreten Vorbereitung und Betreuung für die Zusammenarbeit im italienischen Markt begleiten und profitieren Sie von einer Nachbetreuung und Evaluierung der Kontakte nach der Reise nach Italien!

Das Projekt richtet sich bundesweit an kleine und mittelständische Unternehmen. Aufgrund der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft profitieren deutsche KMU´s von besonders attraktiven Konditionen. Der Eigenanteil beträgt lediglich 1000 € netto zuzüglich Reisekosten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 12 Unternehmen. Aufgenommen werden die Teilnehmer in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

Eine Anmeldung kann online auf der Website http://tinyurl.com/German-Biotech-for-Italy erfolgen.

Kontakt:
Dr. Linda von Delhaes-Guenther
Geschäftsführerin/Managing Director

AHP Süd GmbH & Co. KG
Schlüsselweg 6
D-69221 Dossenheim bei Heidelberg

phone +49 (0)6221 7258582
mobile +49 (0) 172 3915254
fax +49 (0)6221 7258583
mail delhaes@ahpkg.de
internet www.ahpkg.de

Flyer Markterschließung Biotech Italien (pdf)

Artikelaktionen