Sie sind hier: Startseite > News > Elf Finalisten im dritten Spitzencluster-Wettbewerb stehen fest

NEWS.

 

Elf Finalisten im dritten Spitzencluster-Wettbewerb stehen fest

Auszug aus der Pressemitteilung des BMBF vom 22.06.2011

Elf Finalisten im dritten Spitzencluster-Wettbewerb stehen fest

Eine unabhängige Jury hat am 22. Juni 2011 die elf Finalisten der dritten Wettbewerbsrunde im Spitzencluster-Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ausgewählt. Diese Bewerber haben somit die erste Hürde im Wettbewerb um die Auszeichnung als Spitzencluster genommen. Sie können nun bis zum 30.09.2011 ihre Clusterstrategie einreichen. Im Januar 2012 wird dann die endgültige Entscheidung bekannt gegeben, welche bis zu fünf neuen Cluster gefördert werden.

Quelle: BMBF

Die vollständige Pressemitteilung mit Bekanntgabe der Finalisten können Sie hier abrufen.

Anmerkung der Redaktion:

Zu den elf Finalisten der dritten Runde des Spitzencluster-Wettbewerbs des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zählt auch die Initiative BioEconomy aus Sachsen-Anhalt und Sachsen. Das Projekt beschäftigt sich inhaltlich mit der stofflich-chemischen Verwertung von Biomasse und schaffte als einziger ostdeutscher Bewerber den Sprung unter die Finalisten. Dies ist schon jetzt ein großer Erfolg für die Region Mitteldeutschland. Im Januar 2012 werden die Sieger gekürt. Es werden wie in den Auswahlrunden zuvor bis zu 200 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Das Deutsche BiomasseForschungsZentrum und das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig zählen ebenso zu den 40 Projekt-Partnern des BioEconomy-Clusters wie die Linde-KCA-Dresden GmbH. Federführend ist das Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP Leuna.

Ansprechpartner: Fraunhofer Institut CBP, Leuna, Herr Prof. Dr. Thomas Hirth 

Artikelaktionen