Sie sind hier: Startseite > News > Sachsenweite Aktion für Startup-Unternehmer

NEWS.

 

Sachsenweite Aktion für Startup-Unternehmer

14. November 2012, von 9 bis 17 Uhr: In der „Gründerwoche Deutschland“ bieten die sächsischen Technologie- und Gründerzentren eine einheitliche Telefonsprechstunde. Auch die BIO CITY LEIPZIG steht an diesem Tag für Beratungen unter 0341 21207-17 zur Verfügung.

Sachsenweite Aktion für Startup-Unternehmer

Sieben sächsische Technologie- und Gründerzentren beteiligen sich gemeinsam an der Gründerwoche Deutschland, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie vom 12. bis 17. November durchführt. Dabei sollen deutschlandweit Jugendliche und junge Erwachsene, die sich für die Gründung eines Unternehmens interessieren, Angebote für Workshops, Vorträge und Beratungsangebote nutzen. Die sächsischen Gründerzentren, vereinigt in der Arbeitsgemeinschaft TechnologieZentrum Sachsen (AG TZ-S), werden am Mittwoch, dem 14. November ganztägig zwischen 9 und 17 Uhr in einer Telefonsprechstunde für Beratungen zur Verfügung stehen.

„Zielgruppe unseres Angebots sind technologieorientierte Unternehmensgründer“, erklärt Dr. Jenz Otto, Sprecher der AG TZ-S sowie Geschäftsführer der Technologie Centrum Chemnitz GmbH: „Als kommunale Unternehmen und Wirtschaftsförderer bieten wir für diese oft sehr investitionsintensiven, aber auch besonders wachstumsstarken Gründungen die besten Startbedingungen. Diese resultieren aus gründerfreundlichen Mietangeboten, ergänzt durch passende Dienstleistungsangebote und einer intensiven fachlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung.“ Dies nutzen in den 19 Technologie- und Gründerzentren in Sachsen derzeit knapp 700 Unternehmen.

Stichwort Gründerwoche Deutschland: Die Gründerwoche Deutschland, veranstaltet vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, findet jährlich im Rahmen der Global Entrepreneurship Week statt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich daran rund 10 Millionen Menschen in 40.000 Veranstaltungen in 100 Ländern. Deutschlandweit beteiligen sich 2012 etwa 400 Partner an der Gründerwoche, im sächsischen Raum neben den Technologiezentren auch die Industrie- und Handelskammern, die universitären Gründernetzwerke, Arbeitsagenturen, Sparkassen sowie die kommunalen Wirtschaftsfördergesellschaften. www.gruenderwoche.de

Stichwort AG TZ-S: Die Arbeitsgemeinschaft TechnologieZentrum Sachsen ist die Interessengemeinschaft der 19 sächsischen Technologie- und Gründerzentren. Im städtischen und ländlichen Raum betreuen sie insbesondere technologieorientierte Unternehmensgründungen in einem Firmenmix, der sich durch Ein- und Auszüge stetig erneuert. Derzeit sind in den Zentren knapp 700 junge Unternehmen angesiedelt. Seit 1991 haben die Technologie- und Gründerzentren etwa 2.300 Unternehmensgründungen begleitet, in diesen Unternehmen sind mehr als 14.000 Arbeitsplätze vor allem für hochqualifizierte Mitarbeiter entstanden. (Stand der Zahlen: Dezember 2010)

Artikelaktionen