You are here: Home > News > Veranstaltungen > Risikoanalysemethoden im Vergleich – ein Blick in den Werkzeugkoffer der Spezialisten
« May 2019 »
May
MoTuWeThFrSaSu
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Teaser biodeutschland

 

NEWS.
Veranstaltungen

 

Risikoanalysemethoden im Vergleich – ein Blick in den Werkzeugkoffer der Spezialisten

»Haben Sie ein Risikomanagementsystem?« – » Ja, irgendwo gibt es eine FMEA.« »Wir müssen das leider risikobasiert machen.« – »Wieso leider? Das spart doch Aufwand!« – »Nein, das heißt, dass wir zu jedem einzelnen Vorgang zusätzlich noch eine FMEA erstellen müssen.« Solche Dialoge kommen öfter vor, als man glauben mag. Dabei soll das Risikomanagement den gesamten Produktlebenszyklus durchziehen, eine vernünftige Balance herstellen zwischen der Sicherung der Prozess- und Produktqualität einerseits und der Begrenzung des Testaufwandes andererseits. Eine Risikoanalyse auf ihren jeweiligen Verwendungszweck hin auszurichten und die Analysemethode danach auszuwählen, ist ein sehr wirksames Mittel zur Verschlankung und zugleich Verbesserung des Risikomanagements - auch nach der neuen Medizinprodukteverordnung.

When May 24, 2019
from 09:00 to 17:00
Where BIO CITY LEIPZIG, Konferenzraum
Contact Name Vicky Tröger
Contact Email
Contact Phone tel://00493517965602
Add event to calendar vCal
iCal

In dem Workshop wollen wir hierzu verschiedene Methodenansätze miteinander vergleichen. Ferner werden wir eine Vorgehensweise aus dem Medizinprodukteumfeld betrachten, die einen methodisch sauberen Ausweg aus dem strukturellen Pessimismus vieler Risikoanalysen bietet, denn regulatorisch gefordert sind nicht Worst-Case-Szenarien, sondern realistische Einschätzungen von Wahrscheinlichkeiten.

REFERENT:
Wolfgang Weber, Referent Validierung und Risikomanagement, EXCO GmbH

TEILNAHMEGEBÜHR:
BIOSAXONY-Mitglieder: 385,00 € (netto)
NICHT-Mitglieder: 450,00 € (netto)

ANMELDUNG & TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung die hier verlinkte online Registrierung.
Anmeldefrist ist der 17.05.2019.
Die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung ist auf max. 12 Teilnehmer begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Eine Stornierung der Anmeldung bleibt bis zum jeweiligen Anmeldeschluss kostenfrei. Bei einer Stornierung nach dem Anmeldeschluss werden 50% des Kurspreises fällig.

Bitte beachten Sie hierfür auch die Veranstaltungs-AGB des biosaxony e. V.

Document Actions