Sie sind hier: Startseite > News > Frauen in die Biotechnologie!

NEWS.

 

Frauen in die Biotechnologie!

Ab dem 19. Januar bekommen arbeitslose Akademikerinnen die Chance, sich für die Wachstumsbranche Biotechnologie zu spezialisieren.

[Leipzig, 29.12.2009] - Das Biotech-Unternehmen EuroGene GmbH in Leipzig startet zum sechsten Mal eine in Sachsen einmalige Weiterbildung für Akademikerinnen. Die einjährige Weiterbildung gliedert sich in zwei Teile. Zunächst werden in Theorie und Praxis Grundlagen der Biochemie, Zell- und Humanbiologie vermittelt, parallel setzen sich die Teilnehmerinnen in verschiedenen Praktika mit konkreten Arbeitsmethoden auseinander. Der Fachunterricht wird später durch ein mehrmonatiges Betriebspraktikum ergänzt.

Die Weiterbildung wird vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Freistaat Sachsen gefördert, d.h. den Teilnehmerinnen entstehen keine Kosten und Kinderbetreuungs- sowie Fahrtkosten werden übernommen. Zwanzig Akademikerinnen, auch fachfremde können an dieser Qualifizierung teilnehmen. Voraussetzungen für die Teilnahme ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Wohnort in Sachsen. Darüber hinaus müssen die Teilnehmerinnen arbeitslos gemeldet sein.

Weitere Informationen und Kontakt:
www.euro-gene.de
Tel.: +49 (0)341 – 308 952 75
Fax: +49 (0)341 - 355 917 77

Über die EuroGene GmbH:
Die EuroGene GmbH wurde 2005 als Ausgliederung aus der Universität Leipzig gegründet. Seither arbeitet sie in Kooperation mit der Universität Leipzig und den Professoren der Universität eng zusammen. Gründerin und Geschäftsführerin ist Frau Prof. Dr. med. habil. Ursula G. Froster. Frau Prof. Froster ist Fachärztin für Humangenetik sowie Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe.
In ihrem Bildungszentrum bietet die EuroGene GmbH Teil-, Vollzeit und berufsbegleitende Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen an. Die Angebote richten sich sowohl an arbeitsuchende Akademiker, ihnen soll mit Hilfe des Qualifizierungsprogramms die Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt gelingen. Des Weiteren gehören technischen Mitarbeiter zu unserer Zielgruppe, ihnen werden in berufsbegleitenden Kursen die neuesten Techniken der Biotechnologie vermittelt.
Die Gewährleistung der hochqualifizierten Unterrichtsleistung erfolgt durch zahlreiche Honorarkräfte, die sich vorwiegend aus Dozenten und Lehrstuhlinhabern der Universitäten Leipzig und Halle/Saale rekrutieren.

Kontakt:
Andreas Fischer
Marketing
Tel.: +49 (0)341 / 355 917 56
Fax: +49 (0)341 / 355 917 77

Marcus Herzberg
Projektmanager Bildung
Tel.: +49 (0)341 / 355 917 63
Fax: +49 (0)341 / 355 917 63
 

Artikelaktionen